Home News Persönlich Resultate Agenda Fanclub Sponsoren Galerie Medien Links Gästebuch
 
 
   
   
   
   
Evelyne Leu
   
 
 
Sonne als Spielverderberin
 
     
 

Am heutigen Weltcupspringen in Mont Gabriel (CAN) war die Sonne Spielverderberin für Evelyne. Da der Frauenwettkampf früh morgens auf dem Programm stand und die Sonne von vorne an die Schanzen schien, entschied sich Evelyne aus Sicherheitsgründen keine Dreifachsaltos zu springen. Bereits im letzten Jahr war es die gleiche Situation und Leu stürzte und musste mit einer Hirnerschütterung für den Wettkampf passen. Dieses Risiko wollte sie kurz vor den Olympischen Spielen nicht mehr eingehen. Sie sprang in der Qualifikation einen Doppelsalto mit zwei Schrauben. Die ersten zehn Springerinnen qualifizierten sich für das Finale. Mit 0.1 Punkten Rückstand auf diesen Rang wurde sie unglückliche elfte.

Evelyne:“Natürlich ist es schade dass ich die Finalqualifikation so knapp verpasst habe. Die Sicherheit war mir aber wichtiger als ein gutes Resultat. So kurz vor Vancouver wollte ich kein Risiko mehr eingehen. Es ist für den Springer sehr unangenehm wenn die Sonne von vorne scheint. Du siehst die Schanzen nur noch als schwarzen Block und das war mir zu gefährlich.“

Evelyne wird morgen für ein paar Tage Urlaub an der Sonne machen um die Batterien nochmals voll aufzuladen. Danach geht es wieder zurück nach Mont Gabriel für die letzten Trainings vor den Olympischen Spielen.


Rangliste Frauen

1. Nina Li (CHN)
2. Shuang Cheng (CHN)
3. Assoli Slivets (BLR)

Rangliste FIS

Rangliste Herren

1. Anton Kushnir (BLR)
2. Guangpu Qi (CHN)
3. Renato Ulrich (SUI)

Rangliste FIS

 

 
 
  zurück